Der Förderverein "Der Chorege" e.V., von Mitgliedern der Deutsch-Griechischen Gesellschaft und der Universität Münster gegründet zur Förderung der Neugriechischen Studien an der Universität, bestand von 1994 bis 2014.

Die auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 9.12.2013 beschlossene Auflösung des Vereins zum 31.3.2014 ist notariell bestätigt und ordnungsgemäß durchgeführt worden.

 

 

-------------------------

Gründe für die Vereinsauflösung

 

Der Verein ist vor 20 Jahren gegründet worden mit dem Anspruch (§2) die „Ziele, Aufgaben, Programme und Projekte der Arbeitsstelle Griechenland....ideell und finanziell zu fördern“.

De facto ging es v.a. um

  1. die Sicherung der griechischen Sprachkurse,
  2. finanzielle Unterstützung bei der Bücherbeschaffung für die Arbeitsstelle,
  3. die Durchführung der „Münsterschen Griechenlandseminare“.

Alles dies ist erledigt bzw. weiterhin sichergestellt, da

ad 1.) die Finanzierung der Sprachkurse (nach Auslaufen der von uns eingeworbenen Spendengelder der Onassis-Stiftung) durch das Institut für Byzantinistik und Neogräzistik bzw. durch Drittmittel gesichert ist, die Herr Prof. Makris eingeworben hat;

ad 2.) die Arbeitsstelle inzwischen als autonome Einheit im Institut für Byzantinistik und Neogräzistik angesiedelt ist und schon die räumliche Nähe die Verwaltung und Nutzung der Bibliothek, die inzwischen bestens ausgestattet ist, von dort aus ermöglicht,

ad 3): die „Münsterschen Griechenlandseminare“ nie von einer abstrakten Institution, sondern immer von einzelnen Personen organisiert und durchgeführt worden sind, die gleichzeitig Mitglieder der geldgebenden Organisationen sind („Deutsch-Griechische Gesellschaft Münster e.V.“ und „Südosteuropagesellschaft e.V.“) und von dort - ohne zusätzlichen Verwaltungsarbeit für einen zweiten Verein - auch weiterhin Unterstützung erhalten, so daß auch die zukünftige Durchführung gesichert ist.                                                   

-----------------------------------------

 

Danksagungen

 

Wir bedanken uns herzlich bei allen Mitgliedern des Choregen für ihre langjährige Spendenbereitschaft.

In Dankbarkeit möchten wir hier besonders an „Ehemalige und Freunde“ des Choregen erinnern:

  • zunächst an die ersten beiden - leider bereits verstorbenen  -  Vorstandsvorsitzenden des Choregen: unsere liebe Freundin Frau Prof. Dr. Nelly Tsouyopoulos (1994 bis 1998) und Herrn Dr. Volker Partale (1998 bis 2001), die viel für unsere gemeinsamen Ziele getan haben;
  • die frühere Dozentin für Neugriechische Sprachkurse an der WWU vom WS 1964/65 bis 1970, unsere liebe Freundin Frau Ismene Deter, die uns bis heute als großzüge Spenderin unterstützt hat;
  • und last but not least: unseren Freund Anastasios Katsanakis (hauptamtlicher wissenschaftlichen Mitarbeiter der Arbeitsstelle Griechenland von ihrer Eröffnung 1991 bis 2002 und danach noch lange ehrenamtlich dort tätig), Initiator, Mitorganisator und Referent der Griechenlandseminare, Leiter der neugriechischen Sprachkurse (nach Ismene Deter ununterbrochen mehr als 30 Jahre lang) und dabei immer zugleich auch engagierter Vermittler der griechischen Geschichte und Kultur, der bis heute einen Lektürekurs zu neugriechischer Literatur anbietet.

Horst-Dieter Blume (1. Vorsitzender 2001 - 2014)

Barbara Blume (Schriftführerin)